Arbeiten am Wolfgangsee - Wolfgangsee startet Kooperation mit Tourismusschulen

Arbeiten am Wolfgangsee - Wolfgangsee startet Kooperation mit Tourismusschulen

Die Wolfgangsee Tourismus Gesellschaft (WTG) und führende Gastronomen und Hoteliers am Wolfgangsee starten ein ehrgeiziges Programm zur Rekrutierung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

„Die Idee ist simpel, die Umsetzung eine logistische Herausforderung“ – so WTG-Geschäftsführer Hans Wieser zum ambitionierten Programm welches von der WTG zusammengestellt wurde.
Um der drückenden Problematik fehlender Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Hotellerie und Gastronomie Herr zu werden, startete die Wolfgangsee Tourismus Gesellschaft ein Projekt mit dem Namen „Work the Lake“.

Ein Teil dieses Programmes ist die Kooperation mit Tourismusschulen; Schülerinnen und Schülern sollen die Betriebe sowie eben Arbeiten am Wolfgangsee nahegebracht werden.
Die Kooperationspartner waren – nicht zuletzt mit Hilfe vom Leiter der Tourismusschulen Bad Ischl, Dir. Klaus Enengl, rasch gefunden – die Tourismusschulen Semmering und Villach.

20191021 112928

Insgesamt 85 Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen dieser beiden Schulen wurden zu einem Tagesbesuch an den Wolfgangsee eingeladen, um sich persönlich ein Bild von ihrem möglichen zukünftigen Arbeitsplatz zusammenzustellen.


8 Hoteliers und Gastronomen präsentierten Ihre Häuser – im ersten Tagesteil in Wort und Bild in der Scalaria, in welchem zentraler Treffpunkt aller Schülerinnen und Schüler war – und im zweiten Teil des Tagesprogrammes dann persönlich in ihren jeweiligen Betrieben.

Das hat sich gelohnt...
..so der Kommentar von Dir. Gerfried Pirker (Kärntner Tourismusschulen Villach) und Frau Mag. Sabine Jedlicka (Tourismusschule Semmering) unisono, welche die Gruppen begleiteten. Die Reaktion der Schülerinnen und Schüler fiel ähnlich aus – wobei die Interessen durchwegs unterschiedlich gelagert waren, wie die Hoteliers in zahlreichen Gesprächen feststellen konnten. Bemängelt wurde lediglich das enge Zeitkorsett – welches, so WTG-Chef Wieser, im nächsten Jahr anders gestaltet wird. Wieser: “Wir wissen vom Interesse einer weiteren Schule hier mit dabei zu sein – und auch unsere Hoteliers und Gastronomen werden sich im kommenden Jahr in einer noch größeren Anzahl beteiligen – die Reaktionen sind großartig.“

Sowohl in den Schulen als auch am Wolfgangsee wird die Veranstaltung kritisch aufgearbeitet und das Ergebnis evaluiert – in beiden Tourismusschulen in Form von Nachbearbeitungen, am Wolfgangsee natürlich anhand der Reaktionen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Das Programm ist Teil von „Work the Lake“ – einer Offensive am Wolfgangsee, die darauf abzielt, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für den Wolfgangsee und seine Betriebe (Hotel, Gastronomie, Handel, Freizeit) zu begeistern. Eine Mitarbeiter-App ist ein weiterer Programmpunkt – welcher am 22. November startet und so in dieser Form in Österreich einzigartig ist.

Zu erwähnen ist, so Wieser, die hervorragende Zusammenarbeit mit den heimischen Schulen, allen voran den Tourismusschulen Salzkammergut sowie der HBLA Ried.

(Am Foto oben: Hans Wieser (GF WTG), Adi Schützeneder (Romantik Hotel im Weissen Rössl), Mag. Sandra Kastenhuber (Romantik Hotel im Weissen Rössl), Sabine Schlager (Hotel Försterhof), Anna Leitner (Hotel-Gasthof zur Post), Josef Schmeisser (Kirchenwirt), Franziska Gastberger (Hotel Seevilla), Peter Gastberger (Scalaria), Dominik Erbele (Paul der Wirt & Hotel Peter)

(Fotos: WTG)

 

Betriebe suchen


Alle Branchen
Webcam

Meist kommentiert

In den letzten 30 Tagen wurde über nichts diskutiert.